Willkommen, Besucher! [ registrieren | LoginRSS Feed  | 

Kommentare deaktiviert für Lamas „spucken die Tiere“

Lamas „spucken die Tiere“

| Allgemein | 22. Mai 2015

Lamas – Neuweltkameliden – stammen aus den Anden und werden auch bei uns mit zunehmener Begeisterung gehalten:

Lamas und Alpakas spucken:

– zur Klärung der Rangordnung innerhalb der Herde

– um Dominanz zu zeigen

– um Ärger und Unbehagen auszudrücken

– um aufdringliche Artgenossen auf Distanz zu halten.

i.d.R. spucken sie also nicht auf Menschen.

Lamas und Alpakas sind domestizierte Tiere und dürfen daher auch von Privatleuten gehalten werden. Sie sind seit 1996 in Deutschland als landwirtschaftliche Nutztiere im Sinne des § 51 BeWG anerkannt. Der Vieheinheitenschlüssel wurde mit 0,3 VE für Alpakas und Lamas festgelegt.

Empfehlungen zur Haltung von Lamas und Alpakas

 

News Kategorien

weitere Infos